Acrobat
Bicycle
Blue Crown
Boland
Card-Shark
Copag
Copag 310
Djeco Magic
Ellusionist
Erfurth
Festartikel Müller
Giobbi Magic
Grimas
Handlordz
Henrys
JL Magic
Kosmos
Kreis Magic
Magic by Freddy's
Magic Makers
Magic Smith
Marvin's Magic
Mister Babache
Murphysmagic
Needful Things
OID Magic
Orlob
Palmer Magic
Pappnase
Paul Harris
Piatnik
Propdog
Qualatex
Razamatazz
Roy Kueppers
RSVP
Rubies
Sanders FX
Sankey Magic
SansMinds
Smiffys
Steve Fearson
Talking Tables
Tango Magic
Tenyo Magic
Theory 11
Tobar
Vernet Magic
Viking Magic
Widman
Yigal Mesika
Zauberparadies

Tarbell 60: Partyzauber 1

Artikelnummer: MH50230
Nur noch 1 auf Lager

Verfügbarkeit: Auf Lager

19,95 CHF
Inkl. 2.5% MwSt.

Wir bearbeiten Ihre Bestellung in der Regel innert 24h. Wählen Sie dann die gewünschte Versandart. Bestellungen die vor 15:30 Uhr eintreffen, werden von MO-FR noch gleichentags verarbeitet. 

Die Abholung von vorbestellten Artikeln ist auch in unserem Laden Schminkparadies.ch möglich. Hier haben wir auch Spielkarten und Zauberkästen ausgestellt. Beratung für Zauberartikel nur auf Voranmeldung. 

Details

Für diese Lektion hat Harlan Tarbell eine ganze Reihe von bekannten Zauberkünstlern um Beiträge gebeten. So ist eine sehr stattliche Sammlung ganz unterschiedlicher Routinen entstanden, die sich gut sowohl für einen kleineren Kreis, als auch für größere Runden eignen. Es sind dies Effekte mit ganz verschiedenen Gegenständen, wie unter anderem Münzen, Bällen, Blumen, Zitronen, Popcorn und natürlich auch Spielkarten und Tüchern.

Audley Dunham lässt Münzen verschwinden und einen Tischtennisball schweben. Rufus Steele stellt sein Paradekunststück ‚Eine Blume für Sie‘ zur Verfügung und Ed Reno lässt die Uhr eines Zuschauers verschwinden und an der Wurzel einer Zimmerpflanze wieder erscheinen. Bert Douglas hat Sid Lorraine‘s Wanderung einer Zitrone adaptiert und Leon Maguire steuert drei Ideen für den tricktechnischen Einsatz einer Tageszeitung bei.

Außerdem gibt es Überraschendes mit Spielkarten von Martin Gardner, Carmen Damico, Stanley Jaks, Richard Himber und Karrel Fox sowie Tricks mit Tüchern von Tony Lopilato. Martin Gardner erklärt auch noch das Stegreifkunststück "Zauberstab durch Hut" und Seymour Davis lässt einen solchen Stab ein Tuch durchdringen. Den würdigen Abschluss dieser Lektion bildet Max Malini‘s berühmter Eierbeutel, der mittlerweile ein absoluter Klassiker der Zauberkunst ist, und der erstmals im TARBELL COURSE IN MAGIC erklärt wurde.

Lektion 47-48 Fingerhüte - Nadeln und Rasierklingen

Audley Dunham's Verschwindende Münzen 
Dunham's Schwebender Pingpong Ball 
Rufus Steele's "Eine Blume für Sie"
Ed Reno's Uhr und Geranie 
Achten Sie auf die Zitrone 
Die Popcornmaschine im Hut 
Tarbell's Blitzpopcorn 
Gardner's Karte durch Tuch 
Carmen Damico's Die geworfene Karte 
Stanley Jaks' Glückskarte 
Himber's Karten-Buchstabieren 
Leon Maguire's Zeitungs-Ideen 
Der Kartenhalter 
Das gelegte Spiel 
Servante und Ladesystem 
Karrell Fox' "Die Frage lautet ..." 
Tony Lopilato's "Hefe"-Kartenspiel 
Tony Lopilato's "Sympathische Tücher" 
Tony Lopilato's Snappy-Knotentücher 
Tony Lopilato's Blitzverknotungstücher 
Gene Tarbell's Gummibandbefreiung 
Zauberstab durch Hut 
Seymour Davis' Zauberstab durch Tuch 
Max Malini's Eierbeutel

64 Seiten, Übersetzung:  Wolf Fisher, Titelbild: Danny Daniels

Zusatzinformationen

ManufacturerMagic Center Harri